… and more: Groschenbildchen

Immer mehr gilt mein Interesse an der Erstellung von Bildern, die über das Fotografische herausgehen, z.Zt, das Arbeiten mit vorhandenen Materialien. Unter der neuen Rubrik “… and more” gibt es nun Arbeiten von mir, die nicht oder nicht nur fotografisch entstanden sind.

Eine erste Serie befasst sich augenzwinkernd mit der Frage, wie wohl Titelbilder von Heftromanen ausgesehen haben könnten, die zur industriellen Hochzeit des Ruhrgebiets in den 50-60er Jahren erschienen wären. Es sind die “Groschenbildchen”.

Urban Whisper

Überklebte, verwitterte und abgerissene Plakate an Berliner Hauswänden haben mich zu diesen Fotografien inspiriert. Nun erscheint eine erste Serie von fünf Bildern als Fototransfer auf Leinwand in zwei Größen.

> “Urban Whisper”.

 

Les Rencontres d’Arles 2015

Les Rencontres d’Arles  sind eines der ältesten Festivals der Fotografie in Europa und berühmt für ihre besondere Atmosphäre und ihre Ausstellungsorte. Für meinen ersten Besuch dort habe ich mich der Arles Photo Expedition angeschlossen und dabei die Fotografen Aleix Plademunt, Ricardo Cases und Max Pinckers und deren Arbeiten in Masterclasses kennengelernt.

Hier auch einige fotografische Impressionen aus Arles:

 

Tür auf!

Anläßlich dieses Events öffnen auch Frank Helferich und ich unser neues Atelier in der Bochumer Straße 109 in Gelsenkirchen-Ückendorf. Unter dem Titel “Projekt 109″ zeigen wir aktuelle Arbeiten.

transpARenTe VHS 2015

Die VHS Essen präsentiert neue Arbeiten der Kurse aus den Bereichen Malen, Zeichnen, Fotografie unter dem Thema ” Wasser – Inspiration, Erlebnis, Begegnung”.

Eröffnung der Ausstellung am Montag, den 26.01.2015 um 18.30 Uhr in der 3. Etage der Volkshochschule am Burgplatz in Essen.

Die Ausstellung ist bis zum 20.03.2015 zu sehen.

LICHT AN in Gelsenkirchen-Ückendorf

Die Insane Urban Cowboys präsentieren in der Ausstellung “NEU!” drei Fotoserien. Frank Helferich, Volker Bruckmann und ich zeigen unseren Blick auf die Ästhetik vermeintlich wertloser Objekte und vergangene Orte in drei völlig verschiedenen Ansätzen.

Die Bilder, die ich zeigen werde, sind aus der Serie “Urban Whisper”. Der Gedanke, der dahinter steht, ist, dass auch abgerissene Plakate als städtisches Informationsmedium, neue, wenn auch abstrakte, Botschaften senden und so zum “Grundrauschen” einer Stadt beitragen.

Ort: Gelsenkirchen-Ückendorf, Bochumer Straße 94

29.11.2014, 15.00 – 18.00 Uhr / 30.11.2014, 12.00 – 18.00 Uhr

 

Ausstellung “FotografiePositionen”

Der Werkbund bildender Künstler eröffnete gestern im Forum für Kunst und Architektur in Essen seine Ausstellung “FotografiePositionen”. Insgesamt nehmen 23 Fotografen an dieser Ausstellung teil. Jedes teilnehmende Mitglied des WBK durfte einen Gast zu dieser Ausstellung einladen. Und so kam es, dass auch ich auf Einladung dabei bin. Erstmalig stelle ich drei Bilder aus der Serie “Phantom des Anderen” aus.

Die Ausstellung ist noch bis zum 13.7.2014 zu den Öffnungszeiten des Forums am Kopstadtplatz in essen zu sehen.

DASCH – eine Kunstaktion

In den Räumen des kunstwerden e.V. fand vom 3. Mai bis zum 11. Juni eine spannende Kunstaktion des DASCH Kollektivs statt. In fünf Schritten ging es um die Frage, was ist Kunst und wie wird sie wahrgenommen. Fünf Fotografen – Tabea Borchardt, Siggy Schwill, Jürgen Leiendecker, Claus Habers und ich – hatten im ersten Schritt die Reaktionen der Besucher der Vernissage auf diese Aktion fotografisch festgehalten und in fünf sehr unterschiedlichen Positionen präsentiert. Die Aktion endete mit der Vernichtung der nicht verkauften Bilder. Den Fotografien wurde damit ihr Weiterexistieren als Kunstwerk, das nicht verkauft werden konnte, verwehrt. Gleichzeitig verloren sie ihre Aufgabe als fotografischer Beleg der Kunstaktion, ihre fotografische Erinnerung.

Zuviel der Theorie? Zum Glück wurden Fotos von den Fotos an der Wand gemacht …

Pixelprojekt_Ruhrgebiet 2014

Das Pixelprojekt_Ruhrgebiet wurde 2003 mit dem Ziel ins Leben gerufen, ein fotografisches Gedächtnis der Region zu bilden. Seitdem wählen die Juroren jedes Jahr neue Fotoserien für dieses Projekt aus. In diesem Jahr bestand die Jury aus: Prof. Elisabeth Neudörfl – Folkwang Hochschule, Prof. Dr. Anna Zika – FH Bielefeld, Dr. Sigrid Schneider – ehem. Leiterin des Foto Archiv Ruhr Museum, Prof. Heiner Schmitz – ehem. FH Dortmund, Peter Liedtke – Leiter Pixelprojekt_Ruhrgebiet. Prof. Hermann Dornhege war für die Jurysitzung verhindert, hat jedoch an der Vorbeurteilung der Fotoserien teilgenommen.

Für 2014 hat die Jury des Pixelprojekt_Ruhrgebiet entschieden 23 neue Serien von 20 Fotografen neu aufzunehmen. Zu meiner großen Freude ist auch meine Serie “Alter Mann” dabei.

Die Neuaufnahmen werden in einer Ausstellung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstr. 14 vorgestellt. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Donnerstag, den 26.Juni um 20.15 Uhr.